Home » Themen für Unternehmen » Eine Rechtsstrategie fürs Unternehmen entwickeln

Eine Rechtsstrategie fürs Unternehmen entwickeln

Unternehmen haben zunehmend erkannt, dass juristische Fähigkeiten entscheidend für den anhaltenden Unternehmenserfolg sind, und sie wissen, wie wichtig die Zusammenarbeit mit Rechtsberatern ist. Allzu oft betrachten Führungskräfte das Recht jedoch immer noch als Einschränkung für Managemententscheidungen und sehen es in erster Linie als Kosten- und Compliance-Frage.

Aber diese begrenzte Perspektive des Rechts erklärt nicht, wie es einigen führenden Unternehmen wie Qualcomm und Walt Disney Co. gelungen ist, ihre Rechtsberater einzusetzen, um das rechtliche Umfeld zu gestalten und einen langfristigen Wettbewerbsvorteil zu sichern.

Die Autoren haben einen Rahmen entwickelt, der Führungskräften dabei helfen kann, die verschiedenen Möglichkeiten zu erkennen, wie rechtliche Strategien eingesetzt werden können, um verschiedene Unternehmensziele zu erreichen, einschliesslich der Identifizierung von wertschöpfenden Möglichkeiten.

Das Framework besteht aus fünf verschiedenen Rechtswegen, die die Autoren anhand von Beispielen wie Qualcomm, Microsoft, United Parcel Service und Xerox beschreiben. In der Reihenfolge der geringsten bis zur grössten strategischen Wirkung sind die fünf legalen Wege

(1) Vermeidung, (2) Compliance, (3) Prävention, (4) Wert und (5) Transformation.

Beim Vermeidungspfad sehen Manager das Gesetz als Hindernis für ihre angestrebten Geschäftsziele. Unternehmen, die auf dem Vermeidungspfad sind, haben oft laxe interne Kontrollen oder versäumen es, die Due Diligence durchzuführen, und dieser Ansatz kann zu einer Katastrophe führen.

Unternehmen auf dem Compliance-Weg erkennen, dass das Recht eine unerwünschte, aber zwingende Einschränkung ist, und sie betrachten Compliance im Grunde als Kosten, die minimiert werden müssen.

Bei Unternehmen im Präventionspfad verfolgen Manager einen proaktiveren Ansatz und nutzen das Recht, um zukünftigen geschäftsbezogenen Risiken vorzubeugen.

Der Wertpfad stellt eine grundlegende Änderung der Denkweise dar, vom Risikomanagement zur Wertschöpfung; Manager nutzen das Recht, um Strategien zu entwickeln, die den ROI auf eine Weise steigern, die direkt mit einer Gewinn- und Verlustrechnung verknüpft werden kann.

Für Unternehmen auf dem Transformationspfad schliesslich haben Führungskräfte ihre Rechtsstrategie nicht nur in die verschiedenen Wertschöpfungskettenaktivitäten der Organisation, sondern auch in die Wertschöpfungsketten wichtiger externer Partner integriert.

Den richtigen rechtlichen Weg für ein bestimmtes Unternehmen zu finden, erfordert mehr als nur eine Betrachtung des gesamten Geschäftsmodells. Weitere Schlüsselfaktoren sind die Einstellung der Manager zum Recht und ihr Rechtswissen, die Erfahrung der externen Rechtsberatung sowie die Fähigkeit der internen Juristen, mit den Managern zusammenzuarbeiten, um strategische Geschäftsziele zu erreichen. Unter Verwendung des Frameworks als grundlegender Leitfaden können Führungskräfte eine Rechtsstrategie entwickeln, die ihren speziellen Geschäftsanforderungen am besten entspricht.

Original Englisch: Finding the Right Corporate Legal Strategy, Robert C. Bird and David Orozco, in: MIT Sloan Management Review, September 2014

Haben Sie ein Anliegen oder Fragen zu diesem Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar